Sie befinden sich hier:

  1. Bevölkerungsschutz & Rettung
  2. International Knowledge and Information Center (IKIC)

International Knowledge and Information Center (IKIC)

Ansprechperson

Dr. Jörg Weyermann

Abteilung Aus-, Fort- und Weiterbildung
j.weyermann(at)drk-nordrhein.de
02473 - 92720 23

Das International Knowledge and Information Center (IKIC) ist ein Projekt zur Stärkung der grenzübergreifenden Kooperation in der Euregio Maas-Rhein im Krisen- oder Katastrophenfall und wird von der EU und vom Land NRW gefördert.

Da Katastrophen nicht an der Grenze haltmachen, sollte die Kooperation in Grenzregionen grenzüberschreitend beginnen. Bürger, Beamte und Rettungskräfte sollten sich der Risiken in ihrer eigenen und angrenzenden Region bewusst sein und wissen, wie sie sich im Krisen- oder Katastrophenfall verhalten müssen. Neue Bedrohungen wie Terrorismus sollten zusammen mit Fragen der nuklearen Sicherheit auch berücksichtigt werden.

Als einer von zehn Partnern ist das Deutsche Rote Kreuz insbesondere mit der DRK Akademie für Aus- und Weiterbildung in diesem Projekt vertreten.

Diese Ziele verfolgt das IKIC-Projekt:

  • Ausbildung von Hilfeleister und Verwaltung zur Verbesserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (mit Hilfe von E-Learning und die Vernetzung von Übungszentren in der Euregio)
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Bürger durch Informationen und Schulung über die Risiken innerhalb der Region
  • Vorbeugung von Gefahrensituationen für Bürger

Gesamtvolumen des Projekts:
2.841.637,00 €

Projektlaufzeit:
03.09.2018 - 28.02.2022

Projektkoordinator: Universität Maastricht (NL)

Projektpartner:

  • Cecotepe
  • DRK Akademie für Aus- und Weiterbildung
  • Forschungszentrum Jülich
  • Malteser
  • Universität Maastricht
  • Uniklinik / RWTH Aachen
  • Universität Hasselt
  • Universität Lüttich
  • Veiligheidsregio Zuid-Limburg
  • Feuerwehr Aachen