Sie befinden sich hier:

    Transparenz

    Der Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.V. stellt nachfolgend und strukturiert die wesentlichen Informationen über seine Tätigkeiten und Strukturen für Sie zur Verfügung.

    • 1 Organisationsform

      Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.V.
      Auf’m Hennekamp 71
      40225 Düsseldorf

      Telefon: 0211 / 3104 - 0
      Telefax: 0211 / 3104 - 188
      E-Mail: lv(at)drk-nordrhein.de

      Rechtsform: eingetragener Verein (e.V.)
      Gründungsjahr: 1949

    • 2 Organisationsstuktur

      Der Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.V. („Landesverband“) ist Mitglied des Deutsches Rotes Kreuz e.V. („DRK") der nationalen Rotkreuzgesellschaft der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.

      Seine Mitglieder sind die 29 Kreisverbände auf dem Gebiet der Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln.
      Die Landesversammlung ist das oberste Gremium des Landesverbandes. Es besteht aus den ehrenamtlichen Vorsitzenden/Präsidenten der Mitgliedsverbände und dem Präsidenten des Landesverbandes.

      Das Präsidium als weiteres Gremium des Landesverbandes ist für die verbandspolitische Leitung und Kontrolle des Landesverbandes verantwortlich und übt insoweit die Verbandsaufsicht über die Mitglieder aus. Das Präsidium hat eine Aufsichtsfunktion gegenüber dem Vorstand des Landesverbandes.

      Mitglieder des Präsidiums sind Hans Schwarz (Präsident), Dr. Michael Dreuw (Vizepräsident), Christiane Schlieper (Vizepräsidentin und Landesleiterin der Sozialarbeit), Michael Schmuck (Schatzmeister), Dr. Alexander Schröder-Frerkes, LL.M. (Landesjustitiar), Dr. Carsten Müntjes (Landesschriftführer), Dr. Dr. Gerhard Karl Steiner (Landesverbandsarzt), Sara Beemelmanns (Landesbereitschaftsleiterin), Frank Langer (Landesbereitschaftsleiter), Elena Müntjes (Jugendrotkreuz-Landesleiterin), Ralf Schröder (Landesleiter Wasserwacht) und Silke Schmalz (Vertreterin der Schwesternschaften aus dem Bereich des Landesverbandes).

      Der Vorstand des Landesverbandes führt die Geschäfte unter Beachtung der Beschlüsse der Landesversammlung und des Präsidiums.  Mitglieder des Vorstands sind Hartmut Krabs-Höhler (Vorstandsvorsitzender) und Leonard von Hammerstein (Vorstand).

      Weiteres Gremium des Landesverbandes ist die Verbandsgeschäftsführung Land ("VG Land") die aus dem Vorstand des Landesverbandes und je einem hauptamtlichen Vorstand oder Geschäftsführer der Mitgliedsverbände besteht. Die VG Land koordiniert die Hauptaufgabenfelder zwischen dem Landesverband und den Mitgliedsverbänden und deren Mitgliedern.

      Bei dem Landesverband sind 558 hauptamtliche Mitarbeiter tätig (Stichtag: 31.12.2017).
      Mit den nachfolgenden Unternehmen ist der Landesverband gesellschaftsrechtlich verbunden:

      • Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein gGmbH
      • Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein Soziale Dienste gGmbH
      • Deutsches Rotes Kreuz Flugdienst GmbH
      • Deutsches Rotes Kreuz Assistance Nordrhein GmbH
      • Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein FreiWerk gGmbH
      • Notfallbildungszentrum Eifel-Rur gGmbH ("NoBiz")
      • Deutsches Rotes Kreuz Mitgliederservice NRW GmbH
      • Deutsches Rotes Kreuz Blutspendedienst West gGmbH


      In den nachfolgenden Vereinen bzw. Organisation ist der Landesverband Mitglied:

      • Deutsches Rotes Kreuz
      • Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen
      • Landesjugendring NRW
      • Schwimmverband NRW
      • Deutscher Verein Fürsorge
    • 3 Ziele und Aufgaben

      Der Landesverband hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände durch zentrale Maßnahmen und einheitliche Regelungen im spitzenverbandlichen Sinne zu fördern. Er sorgt für die Einhaltung der Rotkreuzgrundsätze und setzt in Abstimmung mit dem Bundesverband verbandspolitische Ziele.
      Jedes Jahr gibt der Landesverband ein Jahrbuch heraus, um die vielfältige Arbeit der Organisation zu dokumentieren. Hier eine Übersicht: https://www.drk-nordrhein.de/presse/publikationen/
      Das Organigramm mit den jeweiligen Ansprechpartnerinnen und -partnern finden Sie hier.

    • 4 Corporate Governance

      Compliance und Revision, also die Reduzierung von Risiken, spielt für den Landesverband eine große Rolle. Hierbei geht es um die Transparenz interner Prozesse sowie die Sicherstellung einer möglichst weitgehenden Einhaltung von rechtlichen Anforderungen, internen Richtlinien und ethischen Standards.
      Zusätzlich wird der Landesverband regelmäßig durch externe Prüfungsinstanzen kontrolliert, so wird bspw. jedes Jahr ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk von einem unabhängigen Abschlussprüfer erteilt, sog. testierter Jahresabschluss, sowie von einem unabhängigen externen Revisor eine Revisionsmaßnahme durchgeführt.

    • 5 Mittelherkunft und Mittelverwendung

      Der Landesverband erhält zur Finanzierung im Wesentlichen folgende Mittel in einer Höhe von jeweils durchschnittlich circa (gerundet)

      • 40 % aus Zuschüssen sonstiger Dritter, z.B. Stiftungen und Lotterien,
      • 30 % aus Vermietung und Verpachtung,
      • 10 % aus eigenem Geschäft (z.B. Notfallsanitäter-Ausbildung), Zuschüssen und Zuwendungen von Unternehmen, mit denen er gesellschaftsrechtlich verbunden ist,
      • 9 % aus den Mitgliedsbeiträgen,
      • 7 % aus zweckgebundenen öffentlichen Zuwendungen,
      • 4 % aus Spenden der Bevölkerung.


      Aus diesen Mitteln deckt der Landesverband seine Kosten und zwar im Wesentlichen in einer Höhe von jeweils durchschnittlich circa (gerundet)

      • 40 % für seine Personalkosten,
      • 20 % für die Mittelweiterleitung an seine Mitglieder,
      • 20 % für seinen Materialaufwand und Verwaltungsbedarf,
      • 10 % für seine sonstigen betrieblichen Aufwendungen,
      • 10 % für seine Abschreibungen und Zinszahlungsverpflichtungen.

      Wie die Mittel des Landesverbandes in einem Jahr konkret verwendet werden, ist dem jeweils aktuellen Jahrbuch des Landesverbandes zu entnehmen.

      Der DRK-Landesverband Nordrhein e.V. ist wegen der Förderung der Wohlfahrtszwecke als gemeinnützig anerkannt und nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Düsseldorf-Süd, Düsseldorf, Steuernummer 108/5742/0638 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit.