Sie befinden sich hier:

Deutsches Rotes Kreuz unterstützt ARD und ZDF bei Olympia-Übertragung in Tokyo

Tokyo/Düsseldorf, 06.08.2021. Die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2021 in Tokyo sollten als symbolische Feier des Starts in die post-pandemische Zeit in die Geschichte eingehen. Neue Covid-19-Variationen, steigende Infektionszahlen in Tokyo und das Zusammenkommen unzähliger Sportler und Mitarbeiter der Spiele aus allen Teilen der Welt haben dieses Ziel jedoch zunichte gemacht. Um in diesem Setting die Spiele sicher durchführen zu können, haben sich die öffentlich-rechtlichen Sender entschieden zum Schutz der eigenen Mitarbeiter zwei Experten der DRK Assistance dazu zu holen. Nils Nakayama und Yannik Gräf sind für ARD, ZDF und ARD-Radio die Spezialisten, die mit den Verantwortlichen eng zusammenarbeiten und Möglichkeiten schaffen, bei den diesjährigen Spielen so gut und sicher wie möglich zu arbeiten.