Weiterbildung zur/zum Dozent*in im Gesundheitswesen (400 UE)

Die Weiterbildung zur/zum Dozent*in im Gesundheitswesen kann als isolierte und vollwertige Weiterbildung besucht werden oder als Teilleistung eines Studiums Leistungen, die bei der Akademie für Aus- und Weiterbildung des DRK Landesverbandes Nordrhein e.V. im Rahmen der Weiterbildung zur/zum Dozent*in im Gesundheitswesen erbracht werden, werden auf das Studium Bachelor of Arts Social Management - Educational Services der Steinbeis-Hochschule Berlin, Institute for Public Health and Healthcare NRW als Vertiefungsstudium angerechnet. Die an der Akademie für Aus- und Weiterbildung des DRK Landesverbandes Nordrhein e.V. angebotenen sechs Module entsprechen dem Bereich „Pädagogik I“ des Studienganges. „Pädagogik II“ (wird nicht durch uns angeboten) umfasst fünf zweitägige Module. Zusätzlich muss eine Studienarbeit und die Bachelorarbeit verfasst werden. Das Grundstudium umfasst zehn Module, der Studiengang Bachelor of Arts Social Management - Educational Services umfasst insgesamt 21 Module.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier: www.steinbeis-hochschule-nrw.de/studium/bachelor

Rettungssanitäter*innen / Rettungsassistent*innen / Notfallsanitäter*innen / Betriebssanitäter*innen / Gesundheits- und Krankenpfleger*innen (Krankenschwester, Krankenpfleger) / Kindergesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen / Altenpfleger*in / medizinische Fachangestellte / Mitarbeitende im Katastrophenschutz / Mitarbeitende in Unternehmen des Gesundheitswesens, die mit Anleitung, Ausbildung und Weiterbildung betraut sind

Teilnahmevoraussetzungen

für das Studium Bachelor of Arts Social Management - Rescue and Crisismanagement:

  • Abitur / Fachhochschulreife oder Mittlere Reife und eine abgeschlossene Berufsausbildung mit drei Jahren Berufspraxis
  • jeder Studienbewerber durchläuft eine Eignungsprüfung (Testverfahren und Einzelgespräch mit einem verantwortlichen Hochschullehrer)
  • grundlegende Englisch- und EDV-Kenntnisse

Inhalte

Die Weiterbildung besteht aus sechs Modulen, die zum Erreichen des Abschlusses Dozent*in im Gesundheitswesen vollständig absolviert werden müssen. Jedes Modul ist eine in sich abgeschlossene Einheit und beinhaltet jeweils eine dreitägige Präsenzphase. Im Anschluss an jede Präsenzphase folgt eine durch Studienmaterial unterstützte Selbstlernphase, in der eine Hausarbeit (TDR) verfasst wird. Jede/r Teilnehmende führt ein Projekt nach wissenschaftlichen Vorgaben durch, fasst die Ergebnisse in einer Projektstudienarbeit zusammen und stellt diese in einem Kolloquium vor.

  • Wissenschaftstheorie, wissenschaftliches Arbeiten
  • Didaktik
  • erweiterte Didaktik und Methodik (Schwerpunkt: Kommunikation)
  • erwachsenengerechtes und lebenslanges Lernen
  • Bildungsmanagement
  • Lehr- und Lernevaluation

Termine

Die Termine entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Bildungsprogram 2022.