Das Katastrophenschutzzentrum

KATS zentrum

Das Konzept des Katastrophenschutzzentrums, das 1985 errichtet wurde, baut auf unserer jahrelangen Erfahrungen mit Großeinsätzen auf. Wir wissen, wie umfangreiches Material bewegt und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz geführt werden müssen.

Vorgeschichte
Das Deutsche Rote Kreuz wurde 1951 von der Bundesregierung und 1952 vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz als nationale Hilfsgesellschaft anerkannt. Damit begann der Aufbau eines eigenen Hilfszuges, der im Notfall mehrere tausend Personen verpflegen, sanitätsdienstlich versorgen, unterbringen und mit allen Dingen ausrüsten konnte, die für das tägliche Leben gebraucht wurden.

Im Zuge der Neuausrichtung im Zivil- und Katastrophenschutz entwickelt sich aus dem Hilfszug neben einer Bundesvorhaltung auch eine eigene Vorhaltung des DRK Landesverbandes Nordrhein. Das Einsatzspektrum ist nicht auf Nordrhein-Westfalen beschränkt, sondern erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet.  Immer aufbauend auf den lokalen DRK Einsatzeinheiten in unseren Kreisverbänden und in enger Abstimmung mit ihnen.

Die Landesvorhaltung Nordrhein ist in Mönchengladbach-Güdderath stationiert und sieht u.a. eine Spezialisierung in folgenden Fachgruppen vor:

  • Information und Kommunikation (IuK)
  • Technik und Logistik (TuL)
  • Trinkwasserversorgung (TWV)

Sie möchten weitere Informationen oder eventuell ehrenamtlich in unserer Landesvorhaltung mitwirken? Bitte hier entlang.

Service
Neben der Mitwirkung zur Abwehr von Großschadensereignissen, konnten wir über unser Katastrophenschutzzentrum auch diverse Serviceleistungen etablieren.

Zur materiellen Unterstützung bei Großveranstaltungen bietet sich DRK-intern und extern unser Service zur Ausleihung von bspw. Zelten, Feldbetten und Tischen und Stühlen in großer Anzahl an.

Idealer Veranstaltungsort
Darüber hinaus bietet das Katastrophenschutzzentrum als Bildungsstätte der Landesschule ideale Voraussetzungen und vielfältige Angebote zur Durchführung von Tagungen, Seminaren und Ausbildungsveranstaltungen. So kommt u.a. das Angebot der Schule für Helfer-, Führungs- und Leitungskräfte hier zur Durchführung.

Anfahrtsbeschreibung

 
Kontrast: Kontrast
Zoom: kleinmittelgroßsehr groß
Drucken: drucken

Ansprechpartner

Stefan Dahmen

Tel.: 0211-3104-237

Fax: 0211-3104-197

s.dahmen(at)drk-nordrhein.net

Folgen Sie dem DRK!

  • facebook 30px 13.png,youtube 30px 13
  • facebook 30px 13.png,youtube 30px 13