Hochwassereinsatz_2013_Magdeburg.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Positionen & Themen
  2. Rückblick: Hochwassereinsatz 2013

Rückblick auf den Hochwassereinsatz 2013

Im Frühsommer rollte die Flutwelle durch Bayern, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Vom ersten Tag an waren die Rotkreuzhelfer der betroffenen Regionen im Einsatz - unterstützt durch Helfer anderer Landesverbände. Zeitweilig waren bis zu 4.000 Helfer von Sanitätsbereitschaften, Wasserwacht und Bergwacht und sowie der Wohlfahrts- und Sozialarbeit vor Ort. Die verschiedenen Aufgabenfelder des komplexen Hilfeleistungssystem des DRK griffen ineinander.
Insgesamt waren 14.302 Rotkreuzhelfer mit 112.241 Einsatzkräftetagen vor Ort.

Helfen Sie uns mit einer Spende!

Jede noch so kleine Spende hilft dem DRK für die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen.

Jetzt spenden Jetzt spenden

Hilfe aus NRW

Aus dem Landesverband Nordrhein waren täglich bis zu 500 Helferinnen und Helfer des DRK im Einsatz. Allein der deutlich verstärkte Wasserrettungszug NRW (WR-Z) des DRK war mit insgesamt 107 Einsatzkräften aus den DRK-Kreisverbänden Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Euskirchen, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Niederrhein, Rhein-Sieg und der DRK Landesvorhaltung vom 08.Juni 2013 bis 14.Juni 2013 in Magdeburg im Einsatz.

Sie haben Außerordentliches geleistet - aber nicht nur sie. Darauf macht Christine Scholl, Abteilungsleiterin Nationale Hilfsgesellschaft im DRK-Landesverband Nordrhein, aufmerksam:

"Beeindruckende Leistungen haben nicht nur die Helferinnen und Helfer in den Hochwassergebieten gezeigt, sondern auch diejenigen, die in dieser Zeit hier in Nordrhein ihre Dienste geleistet haben, denn gerade im Sommer gibt es immer sehr viel zu tun. Ich denke da an die Sanitätswachdienste an Seen, bei Festen oder Konzerten. Im letzten Jahr mussten sie das oft ohne die Kameraden, die im Hochwassereinsatz waren, tun – und sie haben es geschafft. Auch dafür ein großes Dankeschön.“

Für ihren Einsatz wurden alle Helferinnen und Helfer in NRW mit einer Bandschnalle der DRK-Landesverbände Nordrhein und Westfalen-Lippe ausgezeichnet. Die ersten beiden erhielten zwei junge Frauen stellvertretend für alle auf dem Landtagsempfang des DRK in NRW anlässlich des 150jährigen Bestehens des DRK.

Danke Magdeburg!

In einem offenen Brief bedanken sich die Helfer des DRK Wasserrettungszuges der Wasserwacht Nordrhein, der Einsatzeinheit Wesel 02, und der Landesvorhaltung aus dem DRK-Landesverband Nordrhein für die tolle Unterstützung der Magdeburger.