Sie befinden sich hier:

  1. Flüchtlingshilfe
  2. Hilfe in Nordrhein
  3. Integration

Beratung, Begleitung und Integration

Neben der Unterbringung und Betreuung von Schutzsuchenden unterstützt das DRK Flüchtlinge und Migranten in Deutschland in vielfacher Hinsicht:

Der DRK-Suchdienst unterstützt Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt wurden. Er hilft, Familien wieder miteinander in Kontakt zu bringen.

Unsere Flüchtlingsberatungsstellen helfen bei allen asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen oder Problemen rund um die gesundheitliche Versorgung, den Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt.

Die Migrationsberatung richtet sich an erwachsene Migrantinnen und Migranten, die eine längerfristige Aufenthaltsperspektive haben und noch nicht länger als drei Jahre in Deutschland leben. Hier stehen vor allem individuelle Fragen und Bedürfnisse im Zentrum, wie beispielsweise die Anerkennung von Berufsabschlüssen, die Teilnahme an Integrationskursen und vieles mehr. Ziel ist, die Menschen, die erst seit kurzem in Deutschland leben, darin zu unterstützen, sich möglichst schnell im neuen Land einzuleben und alle Angelegenheiten des täglichen Lebens selbständig und eigenverantwortlich zu regeln.

Die Integrationsagenturen, die es seit 2007 in Nordrhein-Westfalen gibt, verstehen sich als Vermittler zwischen der zugewanderten Bevölkerung und gesellschaftlichen Einrichtungen oder Akteuren wie beispielsweise Kindergärten, Schulen, Behörden, Ärzten, Arbeitgebern. Hier geht es vor allem darum, Vorurteile abzubauen, gegenseitige Akzeptanz zu fördern und zu einem friedvollen Zusammenleben im Gemeinwesen beizutragen.  

Weitere Informationen

    Adressen und Informationen zu Migration und Integration
    Meldung: Flüchtlingsfamilien aus DRK-Unterkunft in Weeze lernen St. Martin kennen 

Ansprechpartner/in