Buehnenbild_Sanitaetsdienst_Michael_Bause.jpg M. Bause/DRK e.V.

Sie befinden sich hier:

  1. Bevölkerungsschutz & Rettung
  2. Bereitschaften
  3. Sanitätsdienst

Sanitätsdienst - schnelle Hilfe bei Veranstaltungen

Sicher haben Sie schon einmal bei Sport- und Musikveranstaltungen oder anderen kulturellen Ereignissen unsere zahlreichen DRK-Helferinnen und Helfer in ihren roten Jacken gesehen.

Als Angehörige der Rotkreuzgemeinschaft "Bereitschaften" arbeiten sie je nach Art und Größe der Veranstaltung in kleinen oder größeren Teams und stellen sicher, dass Teilnehmer und Besucher im Falle eines Unfalles oder einer akuten Erkrankung schnelle und fachgerechte Hilfe erhalten. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.

Für Mitmacher und Veranstalter

Wenn Sie sich im Sanitätsdienst engagieren möchten oder  als Veranstalter zur Sicherung ihrer Veranstaltung einen Sanitätsdienst benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren DRK-Kreisverband vor Ort.

Bereitschaften / Katastrophenschutz bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Unterstützung des Rettungsdienstes

Die sanitätsdienstliche Versorgung von Verletzten, Verwundeten und Erkrankten hat im Roten Kreuz eine lange Tradition und geht zurück bis auf Henry Dunant in das Jahr 1859 und die Schlacht bei Solferino. Im Laufe der Zeit entwickelte sich bis heute aus dieser Hilfe ein gut funktionierender und gut organisierter Rettungsdienst.

Sanitäts- und Rettungsdienst bilden im DRK eine Einheit. Aufgrund der notfallmedizinischen Entwicklung des Rettungsdienstes hat sich die Aufgabenstellung des Sanitätsdienstes mit seinen Sanitätsgruppen in den vergangenen Jahren stark verändert. Neben der oben beschriebenen sanitätsdienstlichen Absicherung von (Groß-) Veranstaltungen, verstärkt der Sanitätsdienst als Sanitätsgruppe der DRK Einsatzeinheit ganz wesentlich die Rettungskette in den Fällen, in denen als Folge von Großschadensereignissen oder Massenerkrankungen die Versorgung einer großen Zahl verletzter oder kranker Personen erforderlich wird. Dieser Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten kann dazu führen, dass die Kapazitätsgrenzen des Rettungsdienstes erreicht oder auch überschritten werden.

Der Sanitätsdienst ist damit Teil des rotkreuzspezifischen Wirkens und ermöglicht national und international die Verhütung und Linderung menschlichen Leidens durch den Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Chance anderen Menschen direkt zu helfen, sind auch die guten Aus- und Fortbildungsangebote im Sanitätsdienst ein Grund bei uns aktiv zu sein.